Überbauung Bombasei – Jean-Hotz-Strasse 2-6, 8606 Nänikon

Auf dem ehemaligen Fabrikareal des Patisserie Decorherstellers Bombasei AG in Nänikon entsteht ein wegweisendes Wohnen für Mensch und Umwelt. Es entsteht die erste Strohballenhaussiedlung der Schweiz, inmitten des alten Baumbestands. Die konsequente Verwendung von natürlichen und nachhaltigen Baustoffen wie Stroh, Lehm, Kalk und Holz, sowie der weitgehende Verzicht auf Gebäudetechnik soll den Bewohner helfen ihren ökologischen Fussabdruck zu senken und gleichzeitig langfristig Kosten zu sparen. Öffentliche Wege und Räume dienen den künftigen Anwohnern als Basis für ein respektvolles und tolerantes Miteinander, in welchem dörfliche Strukturen gelebt und gefördert werden.

An der Jean-Hotz-Strasse in Nänikon sind zwei Mehrfamilienhäuser und sechs Reiheneinfamilienhäuser geplant. Von den insgesamt 28 Wohneinheiten, werden 11 Wohnungen und 6 Reihenhäuser verkauft sowie weitere 11 Wohnungen vermietet. Unterschiedliche Wohnungsgrössen bieten ein breites Wohnungsangebot für Familien, Paare, Singles und Senioren.

Am 17. April 2018 hat der Stadtrat Uster das Bauprojekt Bombasei besprochen und ohne Gegenstimme bewilligt. Ab Dezember 2018 beginnt die offizielle Vermarktung und die Vorbereitungen für den Verkauf der Wohneinheiten. Die Fertigstellung und der voraussichtlicher Bezug der Überbauung Bombasei ist für Spätsommer 2020 vorgesehen.

Es erwarten Sie tolle Objekte zu absolut fairen Preisen!

Überzeugen Sie sich selbst von dieser einmaligen Chance und verlangen Sie heute noch Ihre detaillierte Verkaufsdokumentation.

Informationen und Verkauf: Humberto Montero, Leiter Immobilien – Vermarktung